INKA Recherche-Ergebnis: 1 Ausgabe(n), 1 Exemplarnachweis(e)

Zum Seitenende | Neue Suche


1.   Apuleius <Madaurensis>: Opera. Ed: Johannes Andreas, bishop of Aleria.
Vicenza: Henricus de Sancto Ursio, Zenus (Rigo di ca Zeno), 9.VIII.1488. 2o.
Goff A-935. HC 1316* (incl C 531). Pell 924. CIBN A-493. Hillard 169. Arnoult 112. Parguez 76. Polain (B) 285. IGI 770. IDL 385. IBE 502. IBP 451. Coll (U) 144. Coll (S) 87. Madsen 289. Nentwig 27. Voull (B) 4599. Borm 200. Mittler-Kind 218. Walsh 3508, 3509. Rhodes (Oxford Colleges) 121. Sheppard 5935. Pr 7172. BMC VII 1047. BSB-Ink A-659. GW 2302. - Enthält: Asinus aureus, sive Metamorphosis. Florida. Apologia. De deo Socratis. De Platonis dogmate. Daran: [Pseudo-Aristoteles]: De mundo (Übers.: Apuleius). Hermes Trismegistus: Asclepius (Übers.: Apuleius). Albinus: Epitome disciplinarum Platonis (Übers.: Petrus Balbus). Albinus, Epitome ist fälschlich in frühen Ausgaben Alcinous zugeschrieben (s. R.E. Witt, Albinus und the history of middle Platonism, Cambridge, 1937). De mundo ist die lateinische Bearbeitung des Pseudo-Aristotelischen Traktates von Apuleius. Die Asclepius-Übersetzung ist wahrscheinlich nicht von Apuleius (CIBN)
Titelbeschreibung:
GW 02302


Zum Seitenanfang | Neue Suche

Universitätsbibliothek Tübingen